Dienstag, 15. Juli 2014

Erstes Museum im Passivhausstandard

Im neuen Kunstmuseum Ravensburg ist nicht nur der „Inhalt“ sehenswert, auch das Gebäude ist ein kleines Meisterwerk - immerhin handelt es sich um den weltweit ersten Museumsbau im Passivhaus-Standard.

Die größte Herausforderung war die geringe Zahl an Fenstern. Gemälde vertragen kein natürliches Licht und können mit künstlichem Licht besser in Szene gesetzt wer­den, die energetisch nutzbare Sonneneinstrahlung bleibt dadurch aber gering. Als „in­terne Wärmequellen“ wirken ausgleichend wiederum die vielen Besucher des Museums. Im Ergebnis hat sich gezeigt, dass das Passivhaus-Prinzip, die Wärme im Gebäude zu halten, auch hier gut funktioniert.

Weitere Infos:  www.passivbau.net

Keine Kommentare:

Kommentar posten